Exoplanet

Musikalisches Theaterstück von Christian Korthals (Text und Komposition)

Wir produzieren ein Theaterstück, welches moderiertes Jazzkonzert, Sprechtheater, modernen Ausdrucks-Tanz und Scientainment (Wissenschaftsvermittlung) auf innovative Art verbindet.

Es vergeht kein Tag, an dem die Astronomie mit den neuen Weltraumteleskopen nicht unglaubliche Entdeckungen in den Weiten des Weltalls macht; 2025 will die NASA erneut Menschen zum Mond schicken; der Mars soll innerhalb der nächsten Jahrzehnte folgen. Ausgehend von populärwissenschaftlichen Texten beschäftigen wir uns mit der Frage, was Entdeckungen wie diese für uns als Menschen bedeuten. Goethes Faust konnte noch alles wissen, was es zu wissen gab. Ein einzelner Mensch kann das heute nicht mehr. Daher fühlen wir uns oft überfordert und vertrauen lieber unserer Filterblase oder Verschwörungstheorien als wissenschaftlichen Fakten. Ein Stück über Science, das nicht Science Fiction ist, und doch Fiction. Kein Mashup der üblichen Roman- und Filmvorlagen, sondern aktuell, originell, gut recherchiert, relevant, und für die Theaterbühne geschrieben. Postmodern, aber nicht postdramatisch; collagiert, aber nicht chaotisch. Höchst musikalisch, aber kein Musical.

Musik

CD „Exoplanet“ des Composers‘ Orchestra Berlin auf Spotify

Das Album ist ein gelungener Versuch, eine ästhetische Brücke zwischen respektabler Jazzklassik und Moderne zu schlagen. … Ein großartiges Album, wir sind begeistert!

Jacek Brun, jazzfun.de, 12. Mai 2023

Großorchestraler Klang, … energiegeladen, … fulminante Solisten, … aus der Berliner Jazz-Szene nicht wegzudenken, … ein spannendes Projekt!

Angela Ballhorn, jazzthetik 5/6 2023, 70f

Die Musik ist 2023 mit sehr guter Presseresonanz vom Composers‘ Orchestra Berlin auf CD veröffentlicht worden, und wird für die Zwecke der Theaterproduktion entsprechend angepasst. Die folgenden Trailer der CD-Relase-Tour können einen ersten Eindruck von der Ästhetik des Abends vermitteln.

Theater

Unser Team: Ulrike Sallandt, Kristoffer Sturm, Olga Ivanova, Selda Kaya (Schauspiel). Urte Reich, Daniel Meyer, Daigo Nakai, Tom Dayan (Musiker). Valerie Kommer (Choreographie). Aivin Bleich (Kostüm). Chiara Jaen Gillmann (Licht). Bea Beng (Projektkoordination tik). Schobesberger Management (Agentur). Yara Levermann (Produktionsassistenz). Wissenschaftliche Beratung: Wissenschaftler des MPI für Astrophysik, TU Berlin, DLR Köln/Berlin.

Fotos: David Beecroft (außer Nr. 1)

Im Mai 2024 werden wir eine der kleinen Bühe angepasste erste Fassung des Stücks im Theater im Kino in Berlin-Friedrichshain zeigen, und danach auf Suche nach weiteren Spielstätten gehen. Weitere Updates folgen auf dieser Seite.

Weitere Informationen:
Christian Korthals (Regie), Yara Levermann (Produktionsassistenz)
exoplanet.ensemble@gmail.com

Voraussichtliche Termine

Datum Stadt Location Land
Sa 04.05.2024 Berlin-Friedrichshain TIK Nord Germany
Zeit: 20:00. Adresse: Rigaer Str. 77.
So 05.05.2024 Berlin-Friedrichshain TIK Nord Germany
Zeit: 20:00. Adresse: Rigaer Str. 77.
Sa 11.05.2024 Berlin-Friedrichshain TIK Nord Germany
Zeit: 20:00. Adresse: Rigaer Str. 77.
Sa 18.05.2024 Berlin-Friedrichshain TIK Nord Germany
Zeit: 20:00. Adresse: Rigaer Str. 77.
So 26.05.2024 Berlin-Friedrichshain TIK Nord Germany
Zeit: 20:00. Adresse: Rigaer Str. 77.

Abonnieren: RSS | iCal

Christian Korthals. Saxophon, Piano, Komposition, Schauspiel